Nach oben scrollen
Zurück zur Übersicht

„Schon die Prägnanz des Namens 1a autoservice überzeugt“

Branchen-Vorreiter 1a autoservice feiert 20 Jahre Werkstatt-Konzept

Der Markt freier Werkstatt-Konzepte mit Mehrmarken-Service ist ein Feld, das 1a autoservice heute erfolgreich besetzt. Als eines der bundesweit führenden und in der Öffentlichkeit bekanntesten* Konzepte dieser Art. Mehr noch: Selbstbewusst darf der Systemverbund freier Werkstattpartner zum 20-jährigen Gründungsjubiläum von sich behaupten, diesen Markt aktiv mitgestaltet zu haben, mithin einer der Vorreiter der Branche zu sein. „Vor 20 Jahren war die Konzeptwelt noch ein kleines Pflänzchen, das neben Bosch Car Service eher auf vereinzelte Großhandelskooperationen und die Kfz-Herstellerwerkstätten begrenzt war“, sagt Thomas Schmitz, zuständig für das zentrale Marketing bei Coler. Wo gegenwärtig in Deutschland, Österreich und der Schweiz rund 1.500 1a autoservice-Werkstätten, unterstützt von den Systemgebern Coler, Knoll, Küblbeck, Lorch und WM SE, etabliert sind, war die Welt der Werkstatt-Konzepte im Jahr 2000 vor allem noch eines: analog und weitgehend unbesetzt.

Als Bosch sich 1999 aus dem Konzept freier Werkstatt-Partner zurückzog, wurde unter Federführung der ehemaligen Centro GmbH & Co. KG als Dachgesellschaft und in Zusammenarbeit mit diversen Bosch-Vertragsgroßhändlern Neues entwickelt: das 1a autoservice-Konzept, das erste Werkstatt-Partner im Jahr 2000 mit Leben füllten.
Martin Zacharias ist einer der Werkstatt-Meister der ersten Stunde: Als ehemals freier Partner von Bosch in Hamburg schloss er sich im April 2000 nahtlos dem neu gegründeten Konzept an. „Mich haben schon die Prägnanz des Namens 1a autoservice, der Slogan ´Wir machen, dass es fährt` und das gelbe Erscheinungsbild damals überzeugt. Außerdem blieben die dahinterstehenden Autoteile-Lieferanten trotz neuem Konzept gleich, auf die hochwertige Qualität der Produkte konnte man sich also weiter verlassen.“

Knackige Marketing-Aktivitäten

Anfangs lag der Fokus von 1a autoservice insbesondere auf der einheitlichen Außendarstellung der Werkstätten. Das Marketing, einst Stiefkind der Branche, wurde alsbald mit aufmerksamkeitsstarker 1a autoservice-Werbung, u.a. in auflagenstarken Zeitungen wie BILD oder dem Online-Pendant von autobild angekurbelt. Auch regelmäßige Werbekampagnen und Aktionen verfolgten ein zentrales Ziel: flächendeckende Bekanntheit für ein flächendeckendes Netz von 1a autoservice-Werkstätten. Erfolgreich, wie sich bald herausstellte. Schon 2005 wurde die Marke von 1.000 Partnerwerkstätten geknackt.

Parallel schossen zu dieser Zeit „die Werkstatt-Konzepte wie Pilze aus dem Boden, da die Konkurrenz den Nachholbedarf erkannte“, erinnert sich Mathias Dehn, Konzeptberater der Knoll GmbH. Dem rasant wachsenden Wettbewerbsumfeld setzte 1a autoservice immer wieder neue Leistungsbausteine für Großhändler und Partner entgegen und blieb am Puls der Zeit: technische Schulungen der Mitarbeiter, eine technische Hotline für die Werkstätten, ein Teileidentifikationsprogramm für alle Marken, Mobilitätsgarantien und Finanzierungsangebote bis hin zu Lösungen für eine reibungslose Logistik, Software und Services für aktuelle Herstellerinfos sowie Datenmanagement und -verwaltung. „Die Mehrheit unserer Wettbewerber verfügt eben nicht über Systembetreuer, die sie stets aktuell mit dem Wichtigsten versorgen und regelmäßig updaten“, fasst Kurt Ellerbeck, Konzeptberater der Küblbeck GmbH & Co. KG, einen klaren Vorteil des 1a autoservice-Konzeptes zusammen. Ein Vorteil, den Hans Bayer als einer der ersten Werkstatt-Partner in Bayern bestätigen kann: „Neben der Lernfunktion und technischen Hilfestellung, die 1a autoservice mit sich brachte, war die Weiterentwicklung in Werbung und Marketing stets ein Aushängeschild von 1a autoservice.“ Seit 2013 wird seine Werkstatt in Effeltrich von Sohn Peter Bayer weitergeführt. „Wir sind Handwerker und keine Werbekaufleute, weshalb wir die kommunikative Unterstützung bis heute gerne annehmen“, so die Inhaber.

Ausgezeichnete Services und Leistungen

Dass das 1a autoservice-Konzept seit nunmehr 20 Jahren aufgeht, ist allem voran Werkstatt-Partnern wie den Bayers zu verdanken. Mittlerweile 1.500 an der Zahl, die ihre Leistungen Tag für Tag an den Mann bzw. die Frau bringen. Häufig wurde die Arbeit der Partner-Werkstätten in Form von Auszeichnungen zur „Werkstatt des Jahres“ oder „Werkstatt des Vertrauens“ gewürdigt. Gekrönt von Ehrungen wie dem „Deutschen Fairness Preis“ für ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Für zukünftige Herausforderungen sehen die Systemgeber von 1a autoservice sich und ihre Werkstätten gut aufgestellt. Insbesondere für die zunehmende Digitalisierung und Vernetzung, auch in Fahrzeugen, die Parallelität diverser Antriebstechnologien sowie im Marketing. Beim digitalen Wandel, ob in der Online- und Social Media-Kommunikation, bei den Reparaturarbeiten oder beim Erwerb neuer Technikkompetenzen, werden die Werkstätten weiterhin begleitet. So das Versprechen der Marketingverantwortlichen von 1a autoservice.

Über 1a autoservice

Als Werkstattkonzept mit Mehrmarkenservice zählen heute rund 1.500 Meisterwerkstätten in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu 1a autoservice. Die Systemgeber Coler, Knoll, Küblbeck, Lorch und WM SE betreuen die eigenständig agierenden Werkstätten als Kraftfahrzeugteile-Großhändler flächendeckend durch mehr als 100 Stützpunkte. Der Kfz-Meisterservice wird für alle Neu- und Gebrauchtwagen angeboten, egal ob Audi, BMW, Opel, Ford, VW, Peugeot, Toyota oder Mercedes. Inspektion und Wartung erfolgen bei 1a autoservice nach Herstellervorgaben mit Originalersatzteilen.

Das könnte Sie auch interessieren: